FM Das Logistik-Magazin 11/2013

Seile, Ketten und Anschlagmittel identifizieren

Die Arbeitsmittel sind mit einem RFID-Transponder ausgestattet.

Interaktives Online-Portal

Zur Vorbeugung von Arbeitsunfällen müssen Seile, Ketten und Anschlagmittel gemäß Betriebsicherheitsverordnung (BetrSichV) regelmäßigen Funktionsprüfungen durch einen Sachkundigen unterzogen werden.

Maßgeblich für das Betreiben von Lastaufnahmemitteln (LAM) sind die Unfallverhutungsvorschriften (UVV) der Berufsgenossenschaft, die BG-Regeln (BGR) 500 ,Betreiben von Arbeitsmitteln'.

Um die Unternehmen bei der Verwaltung ihrer prüfrelevanten Arbeitsmittel zu entlasten, hat Seilflechter das digitale Dokumentenmanagement konsequent weiterentwickelt.

Über eine Online-Prüfdatenbank können die Kunden auf produktspezifische Daten wie Typ, Hersteller, Seriennummer, Anschaffungsdatum und Prüfintervalle zugreifen sowie Prüflisten und -zeugnisse erstellen und ausdrucken.