Seilflechter für kooperative Verdienste ausgezeichnet

Aygül Özkan, Niedersächsische Sozialministerin, Andreas Halle, geschäftsführender Gesellschafter von Seilflechter und Detlef Springmann, Vorsitzender der LAG:WfbM in Niedersachsen (v. l. n. r.) bei der Preisverleihung (Foto: © Elke Franzen/Lebenshilfe Braunschweig)

Die Seilflechter Tauwerk GmbH ist auf der Hannover Messe 2012 für ihre Erfolge bei der Einbeziehung von beeinträchtigten Menschen ins Arbeitsleben ausgezeichnet worden. Der Tauwerkspezialist erhielt am 23. April 2012 die Anerkennungsurkunde von der Niedersächsischen Sozialministerin Aygül Özkan.

25. April 2012. Der Name Seilflechter steht für soziale Verantwortung und qualifizierte Förderung. Am Starttag der Hannover Messe 2012 wurde das Traditionsunternehmen aus Braunschweig für seine besonderen Leistungen bei der Einstellung von Werkstattbeschäftigten der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen (LAG:WfbM) auf einen regulären Arbeitsplatz ausgezeichnet. Damit gehört Seilflechter zu den 25 prämierten Betrieben in Niedersachsen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Werkstätten mit Unterstützung des „Budgets für Arbeit“ den Weg zum Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt geebnet haben.

Aygül Özkan, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, sowie der Vorsitzende der LAG:WfbM in Niedersachsen, Detlef Springmann, überreichten Geschäftsführer Andreas Halle die Anerkennungsurkunde und bedankten sich für das erfolgreiche wirtschaftliche Handeln im Sinne der „Charta der Vielfalt“.